5. Freibadfest am 8. - 9. Juli 2006
   
 
   
Das Schwimmbad ist ein Jungbrunnen
   
Hauerz (jr) - Die Hauerzer haben gestern bei schönstem Sommerwetter ihr alljährliches Freibadfest gefeiert.  
    Auch ein Abgeordneter dabei  
Beim Spiel ohne Grenzen im Hauerzer Freibad hat Robert Müller wieder originelle Wasser-Spiele ausgedacht. Als alte Frau ins Wasser springen und als Bikini-Schönheit auftauchen, beispielsweise. Das Hauerzer Quellwasser im großen Schwimmbecken hat so ein Wunder möglich gemacht.    

Und was tragen die Schönheiten zum Schwimmen? Auch auf diese Frage wusste das Programm eine Antwort: Christine Herberger vom Modehaus Binder hat eine perfekte Bademoden-Vorführung zusammengestellt. Die Models auf dem schwimmenden Laufsteg waren waschechte Hauerzer und Hauerzerinnen, gestellt vom Musikverein. Die Choreographie hat Moni Angerer beigesteuert unddabei das Thema Fußball geschickt eingebaut.

  Im Fischerstechen verstärkte der Landtagsabgeordnete Paul Locherer die CDU-Truppe von Bad Wurzach. Die Volleyball Damen waren zwar hübsche Fischerinnen, sie sind aber Übermacht der CDU-Riege unterlegen und graziös "untergegangen". Die Schubse der CDU-Herren warfen die Mädchen aus dem Boot. Doch aufrecht im Boot "standfest" zu sein, war für die Politiker eine harte Übung.

 

 
       
Minis vor Rettungsschwimmern      
Insgesamt sechzehn Meldungen gingen für die Wettspiele ein. Außer den Hauerzer Vereinen stellte der Stadtrat Bad Wurzach und die Ortsvorsteher der Großgemeinde ein Team. Sieger waren die durchtrainierten Männer der Freiwilligen Feuerwehr. Gleich dahinter kamen die Musikanten, den dritten Platz hat sich die Landjugend erkämpft. Die Ministranten und der Kriegerverein platzierten sich sogar vor den Rettungsschwimmern.   Zum Rahmenprogramm am Beckenrand gehörten Spiele der Grundschüler und Vorführungen der Einradgruppe unter Andrea Schmid. Die Siegerehrung gestalteten Ortsvorsteher Martin Menig und Christine Schiedel, die auch den Pokal gestiftet hat. Die anderen Preise stammten vom Wäscheparadies Binder.  
       
    Schon am Samstagabend war die Pool-Party gut besucht. Zwei Fernseher informierten über das Fußballspiel und die zehn Meter lange Cocktailbar sorgte für gute Laune.  
       
Bilder:  weiter