Renovierung     Rathaus    und    Grundschule     Hauerz
Bauzeitenplan

 

Bauzeitenplan.pdf
einfach zum Ausdrucken
 
       
  einfach auf "Bilder" klicken Rathaus - aktuell      
Baubeginn 1. Woche 2. Woche 3. Woche 4. Woche Bauende  
28.-29. Juli 01-04. Aug. 8. August 13. August 20.August    
Bilder Bilder Bilder Bilder Bilder Helferfest  
 
   
 
 
 
 
Helfer gesucht ! Meldet Euch in Rathaus, oder einfach auf dem Bauschild eintragen  
 

 

 

 

   
 
Im Jahre 1902 wurde dieses Gebäude in der Ortsmitte von Hauerz errichtet.
 
Im Erdgeschoss wurde das Standesamt,
im Obergeschoss ein Vorzimmer und das Amtszimmer des Bürgermeister eingeplant.
Der östliche Teil wird von der Grundschule genutzt.
Westansicht Rathaus 2004      

 

1902 Rathauses mit Grundschule    
1959 Anbau eines Treppenhauses mit Garderobe
bullet
Karl Freitag freier Architekt Tannheim / Württbg. plant den Anbau. Der amtierende Bürgermeister Weber unterzeichnet für die Bauherrschaft.
bullet
Der Gemeinderat sucht nach Alternativen zur vorgelegten Planung. Durch einen Widerkehr soll der Anbau eine klare Dachform erhalten. Letztlich wird doch der vorgelegten Planung zugestimmt.
1974 Einbau eines Schornsteines für Ölheizung
bulletDas Gebäude ist teilweise unterkellert. Ein Teil wird als Öllager genutzt.
1999 Einbau eines Sitzungssaales
bulletDas Treppenhaus wird renoviert.
bulletSanitäranlagen werden eingebaut
bulletDas Trauungszimmer wird zum Sitzungssaal für den Ortschaftsrat in Eigenleistung umgebaut.
       
Soviel zur Geschichte doch nun zur Planung     
       
2004 Renovierung
bulletIm städtischen Haushalt 2004/05 sind für die Renovierung des Schul- und Rathausgebäudes Hauerz Mittel eingestellt.
bulletDamit das Gebäude längerfristig saniert werden kann, müssen weitreichende Massnahmen  getroffenen werden. Eine Dachschalung und neue Dachziegel sollen aufgebracht und unterschiedliche Dachformen zusammengefasst werden.
       
Wir haben eine Meinung                                  
       
 
bulletDie eingestellten Haushaltsmittel der Stadt werden hierdurch überschritten. Damit sich die Mehrkosten in einem angemessenen Rahmen bewegen müssen Eigenleistungen zur Finanzierung einkalkuliert werden.
bulletDie verschiedenen Vorschläge sind unten aufgezeigt.
 
       
aus der Ortschaftsratsitzung                           
   
bulletKritisiert wurde, dass an diesem Gebäude der Ortschaft dreimal gebaut wurde und das Ergebnis nichts vorbildliches darstellt.
bullet" Anderen Bauherren bekämen von Amts wegen entsprechende Vorschriften unterbreitet, aber selbst baue man zweck- und kostengünstig, ohne den optischen Eindruck zu berücksichtigen. "

 

 
       
2004 16. Dezember
bulletSitzung des Ortschaftsrates
 
 
bulletOrtsvorsteher Menig konnte H. Bürkle, H. Depfenhart und H. Luib vom Stadtbauamt begrüssen.
bulletZur Renovierung des Schul- und Rathausgebäudes wurden drei Varinaten vorgestellt. Herr Luib erläuterte die konstruktiven Vor- und Nachteile anhand von verschiedenen Planunterlagen im M1:100. Die anfallenden Baukosten wurden tabellarisch gegenübergestelt.
 
   
bulletGrosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus !
 
   
bulletDer Ortschaftsrat spricht sich unabhängig der äusseren Gestaltung jedoch für eine Erneuerung der Dachziegel und einer Verschalung der Dachkonstruktion aus.
bulletZur besseren Vorstellung der Umbaumassnahme ist ein Modell im M 1:100 im Rathaus ausgestellt ( Fenster Sitzungssaal )
 
       
   

 

      zurück